Elternbrief 14 23_04_2020

Elternbrief 14
Sc
huljahr 2019/2020

                                                                                                                                            

Liebe Eltern, 

der reguläre Ganztag mit seinen Angeboten findet aktuell nicht statt. Ob und wann dieser wieder starten kann, ist nicht klar. 

Als Ganztagsschule führen wir die Notbetreuung bei Bedarf während der Zeit des Ganztags durch, d.h. Montag, Dienstag und Donnerstag bis 15.25 Uhr. Melden Sie sich, wenn eine Betreuung notwendig ist und alle anderen Möglichkeiten in Betracht gezogen wurden.

Bitte melden Sie sich, wenn Ihre Kinder oder Angehörige im gleichen Haushalt zur Risikogruppe gehören und daher eine Beschulung (Viertklässler ab 04.05.2020, Drittklässler ab 18.05.2020) nicht durchgeführt werden sollte.  

Die gestern beschlossene Maskenpflicht betrifft nach jetzigem Kenntnisstand nicht den Unterricht, da während des Unterrichts der Mindestabstand durch eine entsprechende Tischordnung eingehalten wird. Sollten Ihre Kinder mit dem Bus zur Schule fahren, müssen sie eine Maske tragen (die Busse fahren ab Montag wieder planmäßig).

Wenn Ihre Kinder in der Pause eine Maske nutzen sollen, dann besprechen Sie den Umgang mit der Maske bitte genau. Eine Hilfe bspw. beim An- und Ablegen der Maske ist nicht möglich, da Abstandsvorgaben nicht eingehalten werden können.  

Die Masken werden nicht vom Schulträger gestellt und müssen im Bedarfsfall von zu Hause mitgebracht werden. Die Nutzung von Masken darf aber nicht dazu führen, dass Abstandsregeln dann nicht mehr beachtet werden.   

Eine Händedesinfektion mit entsprechenden Desinfektionsmitteln ist in der Schule nicht vorgesehen, da das Händewaschen (mindestens 20 Sekunden mit Seife) auch in den Klassenräumen möglich ist. Im Bedarfsfall (Kontakt mit Fäkalien, Erbrochenem oder Blut) ist Händedesinfektionsmittel vorhanden, das unter Aufsicht benutzt wird. Darüber hinaus gibt es klare Vorgaben, wann die Hände zu waschen sind. Dazu gibt es noch weitere Infos und die Kinder, die ab dem 04.05.2020 wieder in der Schule sind, werden dahingehend unterwiesen.

Bitte besprechen Sie mit Ihren Kindern, dass Begrüßungsrituale (Umarmungen, Händeschütteln o.ä. Berührungen) nicht möglich sein werden.   

Abgabe der bearbeiteten Aufgaben:

Für jede Klasse wird ein fester Ablageort für bearbeitete Materialien eingerichtet. Die Tische dafür befinden sich vorerst im Toilettengang. Der Zutritt muss auf eine Person / eine Familie beschränkt werden, ggf. muss kurz gewartet werden. Zudem wird eine „Einbahnstraße“ eingerichtet, d.h. es geht durch den Haupteingang rein und durch den Nebeneingang wieder raus. Es werden auch Hinweisschilder dazu aushängen.

Geben Sie die bearbeiteten Aufgaben (bitte darauf achten, dass bspw. ABs mit Namen versehen sind!) am Montag in der Zeit von 07.30 – 14.00 Uhr in der Schule ab. Wenn Ihre Kinder Materialien aus einer Sammlung von Arbeitsblättern bearbeitet haben, dann sollten auch nur die bearbeiteten Blätter abgegeben werden.

Die Rückmeldung und die Absprachen zu weiteren Aufgaben und zur Abholung der durchgesehenen Materialien erfolgen über die Lehrer. Bei Fragen oder individuellen Absprachen zur Abgabe der bearbeiteten Aufgaben kontaktieren Sie bitte die Lehrer direkt über die bekannten Emailadressen. Melden Sie sich ansonsten in der Schule.  

Eine Info zur Einteilung der Viertklässler geht morgen an die vierten Klassen raus. Es werden ab dem 04.05.2020 fünf Unterrichtsstunden erteilt und nicht nur vier. Dabei starten die Gruppen zu unterschiedlichen Zeiten. Auch die Pausen werden zu unterschiedlichen Zeiten durchgeführt. Ein Kontakt zwischen den Gruppen wird vermieden. Eine genauere Info dazu erfolgt aber auch morgen zusammen mit der Einteilung der Gruppen.  

Infos zur Einteilung der Drittklässler und weitere Hinweise erfolgen dann später.  

 

Herzliche Grüße, 

Dirk Hilmar Bünger

Rektor

print